Deutsch Intern
    Lehrstuhl für Systematische Bildungswissenschaft

    Veranstaltungen des Lehrstuhls für Systematische Bildungswissenschaft im Sommersemester 2017

    Ringvorlesung

    Projekt Globale Systeme und Interkulturelle Kompetenz

    "Inklusionen und Exklusionen des Humanen"

    Ringvorlesung, SoSe 2017

    Fachschaftsinitiativen Pädagogik & Sonderpädagogik

    Projekt Globale Systeme und Interkulturelle Kompetenz

    Studierende aller Fakultäten sind eingeladen!

    Mittwoch, 17. Mai 2017: Dipl.-Päd- Martin Ladach mit dem Thema: "Nachhaltigkeit oder die Frage nach menschlichen Bedürfnissen"

    Mittwoch, 31. Mai 2017: Der. Peter Groß mit dem Thema: "Das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG): Rechtlicher Rahmen einer personenorientierten Behindertenhilfe"


    Mittwoch, 21. Juni 2017: Prof. Dr. Dr. h.c. Winfried Böhm mit dem Thema: "Erziehung und Bildung zwischen Inklusion und Exklusion"

    Mittwoch, 05. Juli 2017: Prof. Dr. Meike Watzlawik mit dem Thema: "Homo-, bi- oder hetereosexuell? Identitätsfindung in, zwischen und außerhalb der Norm"

    Alle Vorträge finden jeweils um 18.00 Uhr am Wittelsbacher Platz im Raum 02.206 statt und werden in Zusammenarbeit der Fachschaftsinitiativen Sonderpädagogik und Pädagogik veranstaltet.

    Seminare

    Interkulturelle Bildung und Kompetenzen

    Gruppe 1: Einführung in die interkulturelle Bildung

    Dipl. Päd. Dominik Egger, M. A.

    Das Seminar bietet eine Einführung in die Grundbegriffe Interkultureller Bildung. Dem Begriff und den Phänomenen der Kultur wird zunächst ein besonderes Augenmerkt gewidmet. Er stellt einen Grundbegriff des Humanen und damit der Humanwissenschaften sowie pädagogischer Praxis dar. Seine theoretische Komplexität wird deshalb auch vor der Folie praktischer und normativer Frage- und Problemstellungen beleuchtet.

    Ausgehend von dieser Grundlage werden in einem zweiten Teil ausgewählte grundlegende Konzepte des interkulturellen Diskurses (z.B. kulturelles Gedächtnis, Fremdheit, Identität, Diversity, Rassismus, Migration, Asyl) beleuchtet und kritisch diskutiert. Mit den Teilnehmern wird die Auswahl gemeinsam zu Semesterbeginn diskutiert und festgelegt, um den inhaltlichen Interessen der Teilnehmer Rechnung zu tragen.

    Termin: Mittwochs, 16 bis 18 Uhr

    Interkulturelle Bildung und Kompetenz

    Gruppe 2: Pädagogisches Handeln aus (inter-)kultureller Perspektive

    Dipl.-Päd. Julian Friedrich und Dipl.-Päd. Stefan Holder

    Das Blockseminar versteht sich als Schnittstelle von Theorie und Praxis.  Anhand ausgewählter Texte werden Bildungsprozesse zunächst aus kultureller und interkultureller Perspektive näher untersucht. Weiter soll über erlebnisorientierte Übungen der lebensweltliche Bezug interkultureller Erfahrungen hervorgehoben und die Einbettung menschlicher Wahrnehmungs- und Handlungsformen in kulturelle Zusammenhänge herausgearbeitet werden. Ziel des Seminars ist es, mittels theoretischer Reflexion und praxisorientierten Übungen, die Wahrnehmung für alltägliche, interkulturelle Begegnungen in pädagogischen Settings zu schärfen und darauf aufbauend pädagogische Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren.

    Der Termin der Vorbesprechung für das Blockwochenende wird zeitnah bekannt gegeben werden.

    Termin: Blocktermin vom 25.05.2017 bis 28.05.2017

    Interkulturelle Bildung und Kompetenz

    Bildungswissenschaftliche Projektarbeit

    Gruppen 4 und 5: Interkulturelles Training

    Dr. phil. Maren Schüll, M.A.

    Interkulturelle Bildung gilt als die Schlüsselqualifikation des 21. Jahrhunderts. Mit möglichen Gestaltungsweisen von interkulturellen Trainings setzt sich dieses Seminar auseinander. Es sollen bildungswissenschaftliche Projekte konzipiert und erarbeitet werden, die die interkulturelle Perspektive zu einem grundlegenden Anliegen pädagogischer Fragestellungen ausweiten.

    Termin Gruppe 4: Mittwochs, 12 bis 14 Uhr

    Termin Gruppe 5: Mittwochs, 14 bis 16 Uhr

    Bildungswissenschaftliche Projektarbeit

    Gruppen 7 und 8: Integration - erleben

    Dr. Eva Zimmer

    Was bedeutet Integration in der Erfahrung von Migration und Flucht? Welchen Wert hat die eigene Kultur im Alltag und wie reagieren Menschen auf fremde Kulturen sowie Werte- und Normensysteme? Wie erleben in der interkulturellen Arbeit Tätige den so abstrakten Begriff von Integration und wie können ihre Erfahrungen auch für andere erlebbar gemacht werden?
    In den beiden Projektgruppen werden wir diesen Fragen nachgehen. Dabei werden über die theoretische Auseinandersetzung mit dem Begriff hinaus, die jeweiligen Akteure im Handlungsfeld um „Integration“ in den Mittelpunkt gestellt. So sollen in einem ersten Schritt Interviews geführt werden: Mit von Migration und Flucht betroffenen, mit Kommunalpolitikern, mit Ehrenamtlichen aus dem weiten Feld interkultureller Arbeit oder auch mit Integrations-Gegnern. Das daraus eruierte gesammelte Erfahrungswissen soll dann in einem zweiten Schritt von den Studierenden selbstständig und auf kreative Art und Weise aufbereitet und präsentiert werden. Der Kontext und die Zielgruppe dieser Präsentation oder Performance wird zu Beginn von den Projektgruppen offen diskutiert, die Teilnahme am Samstag, den 15. Juli, ist hingegen verpflichtend.

    Termin Gruppe 7: Donnerstags, 10-12 Uhr

    Termin Gruppe 8: Freitags, 14-16 Uhr

    Bildungswissenschaftliche Projektarbeit

    Vorträge


    Studieren in Paris - Tipps und Tricks fürs Auslandssemester

    Vortrag von Theresa Schraut.

    Die Bachelorstudentin der Pädagogik bieten einen Einblick in ihre Erfahrungen mit ihrem
    Auslandssemester in Frankreich. Interessierten Studierenden gibt sie
    Tipps und Hinweise für das Studieren im Ausland und beantwortet Fragen
    zur Organisation eines Auslandssemesters.

    Termin: Montag, 19.06.2017, 18:00 bis 20:00 Uhr

    Ort: Bibliotheks- u Seminarzentrum, Raum 00.202

    Studieren in Paris - Tipps und Tricks fürs Auslandssemester

    Social Media
    Contact

    Lehrstuhl für Systematische Bildungswissenschaft
    Oswald-Külpe-Weg 86
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Phone: +49 931 31-85561
    Email

    Find Contact

    Hubland Nord, Geb. 86