Bild trifft Original - Naturkundliche Schulwandbilder

Ausstellung im Botanischen Garten Würzburg

vom 01.10.2015 - 30.11.2015

In einer Zeit ohne Internet und Beamer waren es schulische Wandbilder, die das zu lehrende Wissen in der Schule veranschaulichten. Im ausgehenden 19. und im 20. Jahrhundert stellten sie neben dem Schulbuch das zentrale Lehrmedium dar.

Zu allen Unterrichtsfächern wurden Schulwandbilder produziert – auch für den Unterricht in der Botanik. Mit Schulwandbildern konnte der heimatliche Nahraum mit seinen Pflanzen und Früchten ebenso erkundet werden wie ferne Landschaften.

Von Aronstab bis Zimt visualisierten die Bildtafeln die Welt der heimischen und exotischen Gewächse. So spiegelt sich in den schulischen Bildmedien gleichsam der Kosmos der Natur.

Im Kooperationsprojekt der Forschungsstelle Historische Bildmedien mit dem Botanischen Garten Würzburg treffen Schulwandbilder nun mit der realen Pflanzenwelt zusammen.

Kakao (um 1892), Verlag: F. E. Wachsmuth, Leipzig

 

 Kaffee (um 1892), Verlag: F. E. Wachsmuth, Leipzig