piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Systematische Bildungswissenschaft

    Veranstaltungen des Lehrstuhls für Systematische Bildungswissenschaft im Sommersemester 2018

    Ringvorlesung

    Projekt Globale Systeme und Interkulturelle Kompetenz

    Ringvorlesung  , SoSe 2018

    Fachschaftsinitiativen Pädagogik & Sonderpädagogik

    Projekt Globale Systeme und Interkulturelle Kompetenz

    Studierende aller Fakultäten sind eingeladen!

    Mittwoch, 02. Mai 2018: Prof. Dr. Martin Kronauer von der HWR Berlin, mit dem Thema: "Inklusion - ein Menschenrecht? Was die Inklusionsdebatte von der Exlusionsdebatte lernen kann"

    Mittwoch, 16. Mai 2018: Prof. Dr. Andreas de Bruin von der Hochschule München, mit dem Thema: "Achtsamkeit und Meditation in der Pädagogik"

    Mittwoch, 30. Mai 2018: Prof. Dr. Nicole Vidal von der PH Freiburg, mit dem Thema: " Pädagogik zwischen Vielfalt und Normierung"

    Montag, 04. Juni 2018:  Prof. Dr. Elisabeth Wacker von der TU München, Thema wird noch bekannt gegeben

    Alle Vorträge finden jeweils um 18.00 Uhr am Wittelsbacher Platz statt, am 02.05. + 04.06. in Raum 03.103 und am 16. + 30.05. in Raum 00.401. Sie werden in Zusammenarbeit der Fachschaftsinitiativen Sonderpädagogik und Pädagogik veranstaltet.

    Seminare

    Interkulturelle Bildung und Kompetenzen


    Gruppe 1:  Interkulturelle Kompetenz lehren - Theorie und Praxis für zukünftige IK-Trainer

    Dipl.Päd. Dominik Egger, M.A.

    Praxisseminar (Vorwissen nicht zwingend erforderlich)

    Interkulturelle Kompetenz ist in aller Munde, gilt gar als die Schlüsselqualifikation des 21. Jahrhunderts. Entsprechend schießen die Angebote zu Interkulturellen Trainings aus dem Boden. Ein unüberschaubarer Markt hat sich gebildet. Doch nicht jedes Angebot ist seriös, theoretisch fundiert oder praxistauglich.

    Das neu konzipierte Seminar stellt sich die Frage: Wie kann Interkulturelle Komptenz überhaupt vermittelt werden? Welches Wissen, welche Fähigkeiten und welche Fertigkeiten müssen gelehrt und trainiert werden? An drei Blocktagen soll diesen Fragen nachgegangen werden. Dabei widmen wir uns drei theoretischen Teilfragen: Was ist Kultur? Was ist interkulturelle Kompetenz? Was ist das Ziel interkultureller Kompetenz? Begleitet werden diese theoretischen Diskussionen von praktischen Beispielen und Übungen aus interkulturellen Trainings, die einerseits als Anwendungsexempel dienen, andererseits die Seminarteilnehmer*innen selbst in die Situation ihrer zukünftigen Klient*innen versetzt.

    Am Ende des Seminars wird die entscheidende Frage stehen: Welche Konsequenzen haben die Überlegungen und die gemachten Erfahrungen für meine zukünftige Vermittlung interkultureller Kompetenz?

    Das Seminar gilt als zweiter Teil für das Zertifikat "Interkulturelle Pädagogik" des Lehrstuhls. Es kann auch im Rahmen der GSiK-Zertifikate angerechnet werden als Seminar in den Bereichen A oder C.

    Interkulturelle Bildung und Kompetenzen

    Bildungswissenschaftliche Projektarbeit

    Gruppe 4: Interkulturelles Training

    Dr. phil. Maren Schüll, M.A.

    Interkulturelle Bildung gilt als die Schlüsselqualifikation des 21. Jahrhunderts. Mit möglichen Gestaltungsweisen von interkulturellen Trainings setzt sich dieses Seminar auseinander. Es sollen bildungswissenschaftliche Projekte konzipiert und erarbeitet werden, die die interkulturelle Perspektive zu einem grundlegenden Anliegen pädagogischer Fragestellungen ausweiten.

    Termin: Donnerstags, 16 bis 18 Uhr

    Bildungswissenschaftliche Projektarbeit

    Gruppe 10:  Bildung für nachhaltige Entwicklung in Theorie und Praxis

    Dipl.-Päd. Martin Ladach

    Inhaltlich beschäftigen wir uns im Seminar mit Fragen von Kultur und Auswirkungen auf die Landschaft - konkrete Inhalte werden zur Vorbesprechung gemeinsam abgestimmt.
    Im Praxisteil des Seminars findet eine Projektwoche in der Hessischen Rhön mit dem Bergwaldprojekt e.V. statt, in der ein konkretes Beispiel für Bildung für nachhaltige Entwicklung ausprobiert wird und die Inhalte aus dem Theorieteil praktisch vertieft werden.

    Informationen zu den Projektwochen des Bergwaldprojekts finden Sie unter: https://www.bergwaldprojekt.de/projekte/freiwilligen-projekte/allgemeines

    Nähere Informationen zu den Einsätzen in der Rhön finden Sie hier.

    Termine:

    • Vorbesprechung: Montag, 16. April, 18-20 Uhr
    • Theorieteil: Samstag, 2. Juni, 10-18 Uhr jeweils in den Räumlichkeiten des Bergwaldprojekts (Veitshöchheimer Str. 1b, erster Stock rechts)
    • Praxisteil: Sonntag bis Samstag, 19.-25. August im Biosphärenreservat Rhön

    Bildungswissenschaftliche Projektarbeit

    Pädagogische Kommunikation und Interaktion

    Thema: Systemisch denken und handeln

    Prof. Dr. Hans-Joachim Petsch

    „Systemisch“ – klingt kompliziert. Deutlicher wird es, wenn wir von „vernetztem“ Denken und Handeln sprechen. Etwa im Blick auf Organisationen und deren unterschiedliche Ebenen. Warum läuft da manches schief? Weil oft Aktionen unverbunden nebeneinander her laufen und das „Ganze“ zu wenig in den Blick genommen wird. Deshalb ist „Networking“ in der Organisationsentwicklung stark gefragt. Zugleich bildet jedes Team, jede Gruppe, jede WG, jede Familie ein „System“, in dem alle – wie auch immer - miteinander vernetzt sind. So lassen sich viele Konflikte systemisch (etwa durch systemisches Coaching) klären und lösen. Es kommt dabei zu neuen Beschreibungen und Interaktionsmöglichkeiten.
    Systemisches Denken und Handeln ist ein zentraler Baustein für pädagogische Professionalität. Das Seminar führt praxisnah in wichtige Voraussetzung des „Systemischen“ ein.

    Termin: Montags, 10 bis 12 Uhr

    Pädagogische Kommunikation und Interaktion

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Social Media
    Kontakt

    Lehrstuhl für Systematische Bildungswissenschaft
    Oswald-Külpe-Weg 86
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85561
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 86